Vereinsleben nimmt vorsichtig wieder Fahrt auf!

Corona-ENTEVAU       Ulrich Löhe, Pressewart
Schon mit den ersten Lockerungen der bisherigen Bestimmungen zum Schutz vor dem Corona-Virus im Land NRW, unternimmt auch der Nevigeser Turnverein 1862 e.V. seine ersten Schritte, um das nach dem 16. März 2020 vollkommen zum Stillstand gekommene Vereinsleben wieder vorsichtig in Fahrt zu bringen.

"Dabei beginnen wir, zum Schutz unserer Vereins-Mitglieder und -Verantwortlichen, zunächst mit kleinen Schritten und ausdrücklich nur im Rahmen der Möglichkeiten, die uns das Land und die Stadt Velbert erlauben und ermöglichen", stellt Ulrich Löhe, Pressewart im NTV, im Namen des gesamten Vereinsvorstandes fest.

Seit dem 07. Mai ist Sport im öffentlichen Raum wieder landesweit unter strengen Auflagen erlaubt. So darf es dabei aber keinen Körperkontakt geben und 1,5 Meter Abstand ist zwischen allen Sportlerinnen und Sportlern ständig einzuhalten.
Hierauf reagiert der NTV, indem er als erste Maßnahme sein Angebot im Nordic Walking am Dienstag, dem 12. Mai, wieder aufnimmt. Ab diesem Tag gelten dann wieder die schon vor Corona gültigen Angebotszeiten: an jedem Montag, von 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr, und jedem Dienstag, von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Die aktuellen Startorte der Walking-Angebote erfährt man ab sofort, wie auch schon zuvor üblich, bei den jeweiligen Trainerinnen, unter den Nevigeser Rufnummern 504065 oder 7418.

Gemäß Landesverordnung war angeordnet, dass alle Sportvereine bis zum 10. Mai vorerst komplett geschlossen bleiben mussten. Die danach erst mögliche, schrittweise Öffnung, nutzt der NTV, indem er ab dem 13. Mai wieder seine wöchentlichen Besuchs- und Beratungszeiten, im Nevigeser Geschäftszimmer des Vereins an der Straße im Koven 4, wieder regelmäßig anbietet. Diesen finden dann wie zuvor gewohnt jeden Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr statt. Besucher des NTV-Geschäftszimmers werden jedoch dringend gebeten, bei den dortigen Kontakten unbedingt Mund-Nase-Masken zu tragen.

Erst voraussichtlich ab dem 30. Mai sollen Sportarten mit Körperkontakt in geschlossenen Räumen (z.B. Handball, Tae Kwon Do) wieder erlaubt sein. Daraus ergibt sich, dass Sportarten ohne Körperkontakt in geschlossen Räumen bereits nach dem 10. Mai erlaubt wären.
Beide Lockerungen bisheriger Corona-Verbote können dann aber leider nicht mit sofortiger Wirkung zur Wiederaufnahme aller entsprechenden Trainings- und Sportangebote des NTV führen. Denn zunächst bleibt erst noch die Umsetzung der neuen Regeln durch Bestimmungen der Stadt Velbert abzuwarten - konkret:

-           Wann und unter welchen besonderen Auflagen werden die städtischen Sporteinrichtungen wieder geöffnet ?

-           Werden dabei Teilnehmerzahlen beschränkt ?

-           Dürfen Umkleide- und Sanitärräume wieder benutzt werden und welche Auflagen sind dabei zu beachten ?

-           Welche sonstigen Einschränkungen und Vorgaben wird es geben ?

Erst wenn all diese neuen Parameter verbindlich geregelt und dem NTV übermittelt worden sind, kann der Vereinsvorstand, in enger Zusammenarbeit mit seinen Trainerinnen und Trainern sowie allen Übungsleiterinnen und -leitern entscheiden, welche Sportangebote, unter entsprechenden Bedingungen, möglichst zeitnah neu beginnen können.

"Über alle diese Entwicklungen werden wir unsere Vereinsmitglieder auch in Zukunft möglichst zeitnah informieren!", verspricht Ulrich Löhe. "Dieses werden wir auch weiter durch Mitteilungen in der Presse machen, welcher wir an dieser Stelle für ihre Mitwirkung ausdrücklich danken, aber natürlich auf hier auf unserer Homepage des NTV."